Neubau Autobahnkreuz A 3 / A 94

Autobahnkreuz Pocking RBM Dokumentationsdienst

Projekt-Informationen

Zeitraum: 2022 - 2026
Kategorie: Bilddokumentation, Tiefbau

Projekt-Beschreibung

Eine Schnellstraße von München Richtung Osten zu bauen, ist keine neue Idee. Bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es diese Überlegung. 1971 wurde dann eine vierspurige Verbindung von München nach Mühldorf in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. Ziel sollte es sein, eine bessere Anbindung des Bäder- und Chemiedreiecks, sowie nach Südostbayern, Österreich und Osteuropa für die Bayerische Landeshauptstadt zu schaffen.

Der komplette Verkehr rollte bisher über die B 12, die durch steigenden Schwerverkehr in den letzten Jahren stark an Verkehr zugenommen hat. Die meist nur einspurig befahrbare B 12 ist schon lange an ihre Belastungsgrenze gekommen, und auch die anliegenden Kommunen durch die die B 12 verläuft, leiden unter dem hohen Verkehrsaufkommen.

Im September 2019 wurde der 33 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Pastetten und Heldenstein für den Verkehr freigegeben. Ein wichtiger Schritt zu einer durchgängigen A 94.

Die Bundesautobahn 94 von München nach Pocking wird in mehreren Abschnitten gebaut. Einer davon ist der Lückenschluss zur A 3 mit dem Neubau eines Autobahnkreuzes an der Anschlussstelle Pocking in Niederbayern.

Wir begleiten dieses Projekt im Auftrag der Autobahn GmbH Niederlassung Südbayern und fertigen eine Fotodokumentation vom Baufortschritt an. Außerdem haben wir dauerhaft zwei Zeitrafferkameras mit interner Webcam-Funktion an der AS Pocking installiert.

Weitere Referenzfotos nur auf Anfrage!

Weitere Projekte

Menü