RBM Dokumentationsdienst Luftbilder
RBM Dokumentationsdienst

Vorschau Luftbildservice

Sie brauchen schnell aktuelle Luftbilder?

Wir vom RBM Dokumentationsdienst stehen mit unserem Multicopter Tag und Nacht bereit, und können so die gewünschten Luftbilder liefern. Unser Copter ist einsetzbar für Dokumentations- und Inspektionsflüge, Vermessungen, 3D Scanning.

Mit unserem Standort in Regensburg, umfasst unser Einsatzbereich hauptsächlich Bayern. Grundsätzlich sind wir auf Anfrage aber natürlich auch deutschlandweit buchbar. Mit unseren EU Fernpilotenzeugnissen A1/A2/A3 dürfen wir in allen Ländern der EU starten und landen. Und das sogar kurzfristig ohne große Vorplanung.

DJI Mavic Air 3 mit bis zu 48 MP Fotoauflösung

Aufstiegsgenehmigung für ganz Bayern, Deutschland und die EU

EU-Fernpilotenzeugnisse A1/A2/A3 vorhanden

Wir tragen Schutzkleidung Klasse 3

Zur Qualitäts- & Beweissicherung

Zur Schadensdokumentation

z.B. bei Sturmschäden, Flächenbränden oder beschädigten PV-Anlagen

Als Präsentation auf dem Internetauftritt Ihrer Firma

z.B. virtuelles Bautagebuch

Als B2B Referenz

Schulungsmaterial für Ihre Auszubildenden

z.B. für angehende Bauingenieure, Straßenbauer etc.

Aufnahmen aus Flugzeug oder Hubschrauber auf Anfrage

So gehen wir vor

Sollten neben dem Fernpilotenzeugnis noch weitere Genehmigungen benötigt werden (z.B. Ausnahmegenehmigung der zuständigen Straßenverkehrsbehöre, Start- und Landeerlaubnis der Kommune, Bundesschiffahrtsamt beim Fliegen auf Bundeswasserstraßen, Deutsche Bahn in der Nähe von Gleisanlagen, Luftamt in der Nähe von Flugplätzen).

Drohnenflüge innerorts müssen 24 Stunden im Voraus bei der zuständigen Polizeidienststelle angezeigt werden. Flüge in der Nähe von Bundesfernstraßen melden wir zusätzlich der Verkehrspolizei.

Kleinere Arbeitsstellen können wir innerorts selbst nach RSA absichern. Wir kümmern uns um die Beantragung der VAO und die entsprechende Beschilderung. Dafür haben wir einen Sachkundenachweis nach MVAS und ZTV-SA abgelegt.

– Wettercheck
– Windgeschwindigkeit überprüfen
– geeigneten Start- und Landeplatz auswählen
– Festlegen von Sicherheitsabständen am Arbeitsort
– Überprüfen von Flugverbotszonen

Dann folgt der eigentliche Drohnenflug. Da in Deutschland Drohnen nur auf Sicht geflogen werden dürfen, haben wir oft einen sog. Spotter (Co-Pilot) dabei. Er behält den Copter immer im Blick, sodass sich der Pilot auch auf die Steuerung der Kamera konzentrieren kann.

Nach dem Flug können alle Bilder sofort vor Ort ausgewertet werden. Unser Produktionsfahrzeug verfügt über ein autonomes 230V-Stromnetz. Ebenfalls ist eine PC-Worstation integriert mit LTE Anschluss über Mobilfunk. Einen Drucker haben wir ebenfalls dabei.

Wir liefern Ihnen alle Fotos und Videos, ob nachbearbeitet oder im Rohformat, auf USB Stick, Festplatte oder DVD. Auf Wunsch können wir das Material auch per Downloadlink in unserer DSGVO konformen Cloud bereitstellen.

Zertifikate

A2 Fernpilot Drohne

Auswahl Beispielfotos

Cookie Consent Banner by Real Cookie Banner